Kircheneintritt

Ich will (wieder) dazu gehören

Viele Menschen, die der Kirche den RĂŒcken gekehrt haben oder von Geburt an konfessionslos sind, denken ĂŒber einen Kircheneintritt nach, wenn sie ein Kind taufen, kirchlich heiraten oder Gotte / Götti werden wollen. Auch schwere Erfahrungen wie Krankheiten oder TrauerfĂ€lle können Menschen der Kirche nĂ€her bringen. HĂ€ufig ist der Auslöser fĂŒr den Eintrittswunsch, dass man die Kirche von einer neuen, unerwarteten Seite kennen gelernt hat. Voraussetzung fĂŒr den Kircheneintritt ist nur eines: Sie wollen dazu gehören.

Ein Kircheneintritt ist denkbar einfach: Sie reichen eine schriftliche BeitrittserklĂ€rung mit Angabe der Personalien (Geburtsdatum, Heimatort, Zivilstand, frĂŒhere Religion und allfĂ€llige Taufdaten) bei der Kirchenpflege derjenigen Kirchgemeinde, in deren Gebiet Sie wohnen, ein. Hier finden Sie ein PDF-Formular, in das Sie am PC Ihre Daten eintragen, es ausdrucken und uns unterschrieben zuschicken können. Denken Sie dabei auch an Ihre Familienangehörigen, die z.B. frĂŒher gemeinsam mit Ihnen ausgetreten sind. Das Gesuch ist von allen eintrittswilligen Personen ĂŒber 16 Jahren zu unterschreiben. 

Über Ihre BeitrittserklĂ€rung erhalten Sie zunĂ€chst eine BestĂ€tigung. Anschliessend wird die Kirchenpflege an ihrer nĂ€chsten Sitzung Ihre Aufnahme beschliessen. Damit haben Sie dann alle Rechte und Pflichten eines Kirchenmitgliedes. Die zustĂ€ndige Pfarrperson wird daraufhin mit Ihnen Kontakt aufnehmen und einen Termin mit Ihnen vereinbaren. Dabei geht es nicht um eine GlaubensprĂŒfung, sondern ums Kennenlernen, um Beratung und Information. Über Ihre Aufnahme erhalten Sie eine Urkunde.

Wenn Sie es wĂŒnschen, kann der Eintritt auch in einem Sonntagsgottesdienst gefeiert werden, wo Sie persönlich begrĂŒsst und gesegnet werden.

Wer noch nicht im biblischen Sinn getauft ist, wird durch die Taufe aufgenommen.

Der Eintritt selbst ist kostenlos; doch als Kirchenmitglied werden Sie kirchensteuerpflichtig. Mit der Kirchensteuer unterstĂŒtzen Sie die vielfĂ€ltigen Angebote und Arbeitsfelder unserer Kirche.

Die Höhe der Kirchensteuer hĂ€ngt von Ihrem Einkommen und Vermögen ab. Mit dem Steuerrechner der Internetseite vom Kanton Aargau können Sie sich einen guten Überblick ĂŒber die zu erwartende Kirchensteuer verschaffen.