Mitenand

Seit Juni 2008 bekommen alle reformierten Kirchenmitglieder monatlich die Zeitung "reformiert." ins Haus geliefert. F√ľr die Mitglieder unserer Kirchgemeinde gibt es darin die Beilage "Mitenand", unsere Gemeindeseite.

Auf der rechten Seite finden Sie neben der aktuellsten Version auch alle alten Ausgaben zum Download. Zum Betrachten benötigen Sie den Adobe-Reader, den Sie hier bekommen.

 

 

 

Hier ist das Vorwort unseres damaligen Kirchenpflegepräsidenten zur ersten Ausgabe:

"Neuigkeiten und Altbewährtes

Liebe Kirchenmitglieder

Mit diesem Mitenand als Beilage der Zeitung reformiert halten Sie zum ersten Mal unsere neu gestaltete Kircheninformation in den H√§nden. Einiges ist neu, anderes alt. Ver√§nderungen begleiten das Leben und bieten neue Chancen. Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: ‚ÄěWenn der Wind des Wandels weht, bauen die Einen Schutzmauern, die Andern Windm√ľhlen". Wir wollen den frischen Wind des neuen reformiert nutzen und mit dem Mitenand den Mitgliedern der reformierten Kirche Stein und Umgebung aus dem kirchlichen Leben berichten. Mitenand macht Ihnen die vielen kirchlichen Anl√§sse bekannt und l√§dt Sie zum Mitmachen ein. √úber Geschehenes wird es berichten, √ľber Kommendes informieren und in loser Reihe Personen vorstellen, die in unserer Kirchgemeinde t√§tig sind.

Mitenand will alle ermuntern, mitzutun, um das Miteinander in unserer Kirchgemeinde lebendig zu halten. An Ver√§nderungen haben wir einiges erlebt und werden auch in Zukunft immer wieder neuen Gegebenheiten gegen√ľberstehen. Zusammen Herausforderungen angehen und gute Ergebnisse erzielen, das soll unser Motto sein. Mitenand wird dazu dienen, die Kommunikation zu gew√§hrleisten und in diesem Sinn freut sich das Redaktionsteam auch auf Anregungen von Aussen. Es wird versuchen, Ihnen immer ein aktuelles und lesenswertes Mitenand in die Hand zu geben.

Ich w√ľnsche Ihnen mit dem Mitenand interessante Leseminuten und vertraue auf eine gute gemeinsame Zukunft.

Hans Gloor, Kirchenpflegepräsident (Juni 2008)"